Sie suchen nach einer Elektro Faltrad Tour, die spannend ist und bei der Sie neben der Landschaft  Neues entdecken können? Dann ist eine Pedelec-Tour im Ahrtal genau das Richtige. Diese gewährt landschaftlich beeindruckende Aussichten und viel Raum für individuelle Stopps und Abstecher.

Im Rahmen der Aktionswoche „Ein Land voller Energie“ bietet die Energieagentur Rheinland-Pfalz eine geführte kostenlose Tour mit Fokus auf Klimaschutz und Energie. Während der rund sechs Stunden erhalten Teilnehmer so nicht nur einen Eindruck von der Vulkan Eifel, sondern erfahren auch Allerlei zu den Bereichen regenerative Energien, energieeffizientes Bauen und Sanieren. Themen, die ebenso zum Komplex der Energiewende gehören, wie die Elektromobilität. Um beides zu verbinden, kann man sich eines der 30 zur Verfügung stehenden Pedelecs ausleihen. Neulinge erhalten so die Möglichkeit, Erfahrungen mit dem motorisierten Rad zu sammeln.

Da die Tour im leicht hügeligen Gelände entlang des Rheins und der Ahr verschiedene Steigungen und Untergründe bietet, erhält man gleich von Anfang an die Chance, die Fähigkeiten des Rades umfassend auszutesten. Doch auch wer bereits Besitzer eines Elektro Faltrad ist, kommt auf der Strecke auf seine Kosten.

Während des geführten Ausflugs legen die Teilnehmer mehrere Stopps an verschiedenen Stellen ein, die als Vorzeigeprojekte in Sachen Nachhaltigkeit gelten. Hierzu gehören unter anderem ein Passivhaus, ein Beispiel für energieeffizientes Umbauen sowie die Bewirtschaftung eines Weinguts, das sich mit einer Photovoltaikanlage mit Energie versorgt. Dabei radelt die Gruppe von Remagen nach Sinzig bis nach Koisdorf. Dann weiter nach Ehlingen bis nach Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Wer an der kostenlosen Tour der Energieagentur Rheinland-Pfalz nicht teilnehmen kann und sie mit seinem Elektro Faltrad zu einem späteren Zeitpunkt in Eigenregie fahren möchte, nimmt bezüglich der genauen Streckenführung Kontakt zum Veranstalter auf.

Weitere geführte Touren rund um das Ahrteil gibt es außerdem bei eBiketouring oder direkt bei der Touristinfo Altenahr sowie bei Ahr-Eifel-Touren. Es können Räder geliehen werden aber auch eine Teilnahme mit dem eigenen Elektro Faltrad ist möglich.

Zum selbst entdecken bietet die Seite „Gastlandschaft Rheinland-Pfalz“ eine Auswahl an verschiedenen Radtouren durch die Region. Neben einer Beschreibung der Tour selbst kann man sich auch die Eigenschaften des Radwegs mit Höhenprofil ansehen. Außerdem gibt es eine interaktive Karte, deren Anzeige man seinen Bedürfnissen anpassen kann. Neben verschiedenen Streckenoptionen sind auch Unterkünfte sowie Möglichkeiten für gastronomische Stopps anwählbar. Auf Wunsch werden auch Sehenswürdigkeiten angezeigt, die man mit seinem Elektro Faltrad ansteuern kann.